Wissen, das Sie weiter bringt

 

Unsere Körper und unsere Organe leisten tagtäglich unglaublich viel für uns. Geht es Ihnen nicht gut, dann geht es uns auch nicht gut. Somit sind sie wahre Kunstwerke der Natur. Wir von KSA setzten uns ein, damit dies so bleibt. Erfahren Sie mehr zu den Funktionsweisen von Magen, Leber, Darm und Co. und lernen Sie, wie Sie Ihre Gesundheit unterstützten und erhalten können.

Sprechstunde PD Dr. med. Christian Nebiker

Kann Darmkrebs minimal-invasiv behandelt werden?

 

Mit einer Darmspiegelung können kleine Tumore in oberflächlichen Schleimhautschichten mit einer Drahtschlinge abgetragen werden. Auch grössere Läsionen lassen sich nach Unterspritzen der Schleimhaut mit winzigen Nadelmessern von der Unterlage abpräparieren. Ist dies nicht möglich, können Polypen mit einem kleinen Teil der Darmwand herausgeschnitten werden. Diese Eingriffe sind in der Regel schmerzfrei. Erst fortgeschrittenere Tumorstadien müssen chirurgisch angegangen werden, wobei auch hier häufig laparoskopisch, d.h. schonend durch minimal-invasive Schlüsselloch-Chirurgie, operiert werden kann. Beim operativen Eingriff wird der tumortragende Abschnitt des Darmes zusammen mit dem Lymphabflussgebiet, welches die ersten Lymphknotenstationen enthält, herausgeschnitten. Der Darm kann meist anschliessend wieder verbunden werden. 

 

ksa.ch/viszeralchirurgie

PD Dr. med. Christian Andreas Nebiker

Stv. Chefarzt / Leitender Arzt Viszeralchirurgie / Facharzt für Chirurgie FMH, spez. Viszeralchirurgie / FEBS Endocrine Surgery & Coloproctology, KSA

Ratgeber Darmkrebsvorsorge

 

Darmkrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen. Schätzungen zufolge erkranken im Jahr mehr als 4000 Personen in der Schweiz daran. Wird Darmkrebs früh erkannt, ist er in den meisten Fällen heilbar. Gemeinsam mit der Krebsliga empfehlen wir die Darmkrebsvorsorgeuntersuchung ab 50 Jahren.

 

Folgende Faktoren helfen bei der Darmkrebsprävention:

  • Halten Sie Ihr Gewicht im Normalbereich
  • Bewegen Sie sich ausreichend
  • Essen Sie wenig rotes und verarbeitetes Fleisch, dafür genügend Lebensmittel, die viel Nahrungsfasern  enthalten (z. B. Vollkornprodukte, Gemüse und Früchte)
  • Trinken Sie wenig Alkohol
  • Rauchen Sie nicht

 

ksa.ch/darmkrebszentrum

Zahlen und Fakten aus der Körpermitte

"Modernste Operationstechniken und Verfahren erlauben individuell auf den Patienten zugeschnittene Therapien."

Für manche nur ein Organ. Für uns ein Unikat.

Revival alter Technologie

Als eines der wenigen Spitäler in der Schweiz setzt das KSA bei Bauchoperationen auf die Behandlung mit einem Infrarot-A-Strahler. Damit lässt sich die Infektionsrate um über 50% reduzieren, wie eine grosse Studie gezeigt hat. Hinter dieser Zahl steht eine ebenso einfache wie effektive Methode, die im KSA schon seit einigen Jahren angewendet wird: die Behandlung mit wassergefilterten Infrarot-A-Strahlen. Der Infrarot-Anteil unseres Sonnenlichtes wird in der Atmosphäre durch den darin enthaltenen Wasserdampf gefiltert. Die Infrarot-A- Strahler des KSA simulieren dies, indem das Licht durch ein Küvette mit Wasser geleitet wird.  Das KSA setzt den Strahler prophylaktisch zur Verminderung einer Infektion und postoperativ zur Linderung der Schmerzen und zur schnelleren Wundheilung ein.  

 

Mehr zum Thema

Sprechstunde Shima Wyss, BSc, Ernährungsberaterin SVDE

Ist es sinnvoll, Kalorien zu zählen, um abzunehmen?

 

Wer abnehmen will, muss weniger Energie zuführen, als er verbraucht. Um dies zu überwachen, können die Kalorien der zugeführten Nahrung und Getränke gezählt werden. Diese Strategie kann die Selbstbeobachtung fördern und helfen, unbewusstes Essen aufzudecken, die Impulskontrolle zu erhöhen und die Lebensmittelkenntnisse zu erweitern. Da gesunde Ernährung, auch wenn damit eine Gewichtsabnahme erreicht werden soll, aber mehr als Energieaufnahme ist, zeigt sich das Kalorienzählen längerfristig meist nicht als alltagstauglicher Weg. Denn allzu leicht gehen dabei die Freude und der Genuss am Essen sowie die Wahrnehmung eigener Körpersignale wie Hunger oder Sättigung verloren. Verständlicherweise schwindet der Durchhaltewille. Anstelle des Kalorienzählens ist eine sinnvolle und individuelle Ernährungsumstellung mit Hilfe einer Ernährungsberatung deshalb der nachhaltigere und entspanntere Weg, sein Zielgewicht zu erreichen und längerfristig zu halten.

 

spitalzofingen.ch/ernaehrungsberatung

 

 

Gesundheitstipps

Robotergestützte Operationsverfahren

Das robotergestützte Operationssystem «Da Vinci» bietet neue Methoden zur Verbesserung von Operationserfolgen bei gleichzeitiger Minimierung von Risiken und Komplikationen. Der hochmoderne Operationsroboter überträgt präzise die Handbewegungen des Arztes auf die Operationsinstrumente und ist damit komplett in der Hand des Chirurgen. Der Chirurg sitzt an einer Steuerkonsole und sieht das Operationsfeld bis zu 10fach vergrössert auf einem 3D-Bildschirm. Die Da-Vinci-Operation ist ein Meilenstein in der technischen Entwicklung der Chirurgie und vereint alle Vorteile der minimal-invasiven Schlüsselloch-Chirurgie. Der hohe Grad der Spezialisierung ist mit ein Grund, warum die Da-Vinci- Technik bislang nur in wenigen Spitälern zum Einsatz kommt.